D-Lehrgänge im Frühjahr 2018

Details siehe unter "Lehrgänge/D-Maßnahmen"

Theorieunterricht: jeweils sonntags von 10:00 Uhr bis 13:30 Uhr an folgenden Terminen:

14.01., 21.01., 04.02. und 18.02.2018

Praxisunterricht: jeweils samstags von 14:00 bis 18:00 Uhr an folgenden Terminen:

20.01., 03.02., 17.02. und 10.03.2018

Theorieprüfung: So. 04.03.2018

Praxisprüfung: Sa. 17.03.2018

 

Motivationsseminar für Jugendleiter

Kreismusikjugend

Motivationsseminar KMJ

Die Kreismusikjugend hat gemeinsam mit der Landesmusikjugend ein Motivationsseminar durchgeführt. Die Bilder geben ein paar Eindrücke.

 
Sandra van Rheinberg
Zum Schnellenhof 2
46499 Hamminkeln
Tel.:02857/499490
Motivationsseminar KMJ
Motivationsseminar KMJ
Motivationsseminar KMJ
Motivationsseminar KMJ
Motivationsseminar KMJ
Motivationsseminar KMJ
Motivationsseminar KMJ
Motivationsseminar KMJ
 
 
Einladung Abschlussveranstaltung 2017
 
 

Generalversammlung 2017

Vorstand wurde bestätigt

14.03.2017

Der Kreismusikverband Wesel e.V. hatte seine Mitgliedsvereine für Dienstag, den 14.03.2017 zur Delegiertenversammlung in die Gaststätte Kamps in Hamminkeln eingeladen.

 

mehr zu Vorstand wurde bestätigt

 

Ehrung

Landes-Ehrenteller für Stefan Hutmacher

Ehrung Stefan Hutmacher

Im Rahmen des Neujahrskonzertes des Jugendblasorchesters Drevenack wurde in der Aula der Hünxer Gesamtschule der langjährige Dirigent und im Vorstand des Kreismusikverbandes Wesel tätige Stefan Hutmacher geehrt. Im Auftrag des Volksmusikerbundes NRW wurde ihm von dessen Vizepräsidenten Bernd Ingenbleck der Landes-Ehrenteller und damit die höchste Auszeichnung des Verbandes überreicht. Damit wird sein über 16 Jahre unermüdliches ehrenamtliches Engagement in verschiedenen Funktionen für den Kreismusikverband Wesel gewürdigt.

 
Ehrung Stefan Hutmacher
Ehrung Stefan Hutmacher
Ehrung Stefan Hutmacher
Ehrung Stefan Hutmacher
Ehrung Stefan Hutmacher
Ehrung Stefan Hutmacher
Ehrung Stefan Hutmacher
Ehrung Stefan Hutmacher
 
 

Schulung

WAS-Schulung

26.11.2016 in Alpen

Der KMV Wesel hatte seine Mitgliedsvereine zu einer Schulung über das WAS (Web Abrechungs System) für den 26.22.2016 eingeladen. Künftig werden die Mitgliederstandsmeldungen von jedem Mitgliedsverein über das WAS erfasst.

Die Schulung wurde durch den Landesverband angeboten und durchgeführt.

In 2017 wird es voraussichtlich weitere Schulungen geben.

Werner Terfloth
Werner Terfloth
Ringstraße 57 a
46519 Alpen
Tel.:02802-1569
 
 

PSD-Bank fördert Musikprojekte

PSD Musikpreis 2016
PDF
616.2 kB
 

Förderprogramm "Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung"

Unter dem Motto „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung.“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung seit 2013 sehr erfolgreich außerschulische Angebote der kulturellen Bildung mit insgesamt 230 Millionen Euro bis Ende 2017.

mehr zu Förderprogramm "Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung"

 

Abschlussveranstaltung D-Lehrgänge Herbst 2015 und Frühjahr 2016

 

Delegiertenversammlung 2016

Jens Klebert ist neuer Vorsitzender

einstimmige Wahl

Der Kreismusikverband Wesel e.V. hatte seine Mitgliedsvereine für Dienstag, den 15.03.2016 zur Delegiertenversammlung in die Gaststätte Kamps in Hamminkeln eingeladen. Durch die Sitzung leitete der stellvertretende Vorsitzende, Frank Brändel.

Der Vorstand berichtete von seinen Tätigkeiten im vergangenen Jahr. Neben den alljährlich durchgeführten D-Lehrgängen hat der Kreisvorstand seine Arbeit und Aktivitäten bei seinen Mitgliedsvereinen vor Ort vorgestellt. Des Weiteren nahmen Vertreter des Kreismusikverbandes Ehrungen und Auszeichnungen von Musikerinnen und Musiker vor. Im vergangenen Jahr wurde verbandsweit ein neues, webbasiertes Abrechnungssystem (WAS) eingeführt. Auch die Auswirkungen des demografischen Wandels und die Schwierigkeiten der Nachwuchsgewinnung für die Musikvereine waren Thema der Versammlung.

Der Kreisfachleiter für Spielmannswesen, Martin Tenbrün, konnte berichten, dass im Frühjahr durch den Kreisverband Wesel 41 Musikerinnen und Musiker aus 8 verschiedenen Vereinen in Musiktheorie und -praxis in den Qualifikationsstufen D 1 bis D 3 ausgebildet wurden.

Über die Arbeit der Kreismusikjugend berichtete deren Vorsitzende, Sandra van Rheinberg. Die Kreismusikjugend organisierte im vergangenen Jahr einen Ausflug zum Bergwerkmuseum in Bochum. Für das laufende Jahr werden ein Ausflug in einen Freizeitpark sowie ein 1. Hilfekurs für Jugendgruppenleiter angeboten.

Über einen positiven Kassenbestand konnte die Kreiskassiererin Isa Feldkamp berichten.

Nach 16-jähriger Tätigkeit legte Stefan Hutmacher seine Ämter nieder. Somit standen die Posten des Vorsitzenden sowie des Kreisfachleiters für Blasmusik zur Wahl, welche Stefan Hutmacher bisher in Personalunion ausübte. Er wirkte seit Gründung des Kreismusikverbandes im Jahre 2000 im Vorstand mit und hat mit seinem unermüdlichen, ehrenamtlichen Einsatz die erfolgreiche Arbeit des Kreisverbandes nachhaltig geprägt. Hierfür bedankte sich der Vorstand bei Stefan Hutmacher, der aus privaten Gründen nicht anwesend sein konnte.

Für die Nachbesetzung des Vorsitzes schlug der Vorstand die Wahl des Hünxers Jens Klebert vor, welcher einstimmig von der Versammlung gewählt wurde. Der 54-jährige ist Musiker des Jugendblasorchesters Drevenack und möchte die erfolgreiche Arbeit von Hutmacher fortsetzen. Als Kassiererin wurde Isa Feldkamp von der Versammlung bestätigt. Die Aufgaben der Kreisfachleiterin für Blasmusik übernimmt künftig die 19-jährige Musikstudentin Hanna Tepferdt, die im Instrumentalkreis Lowick aktiv ist. Als Pressereferentin wurde Birgit Terhardt im Amt bestätigt. Als Kassenprüfer wurden Wilhelm Schepers (Voerde) und Liesel Schumacher (Oberlohberg) gewählt.

 
Jens Klebert
Am Marktplatz 1
46569 Hünxe
Tel.:02858 - 839293

Frank Brändel
Frank Brändel
Postweg 5
46569 Hünxe
Tel.:02858-837038
 
Delegiertenversammlung 2016
Delegiertenversammlung 2016
Delegiertenversammlung 2016 3
Delegiertenversammlung 2016 3
Delegiertenversammlung 2016 2
Delegiertenversammlung 2016 2
 
 

Auf den Brettern, die die Welt bedeuten -

Rheinklänge repräsentiert Oberhausen bei der internationalen Musikparade

Die erste Bewährungsprobe für den neuen Vorstand des Tambourcorps Rheinklänge fand bereits letzte Woche Sonntag anlässlich eines musikalischen Großereignisses statt. Auf der internationalen Musikparade in der König-Pilsener-Arena präsentierte das Tambourcorps Rheinklänge als einziges Orchester die Stadt Oberhausen. Bereits im Jahr 2002 war man dort musikalisch in Erscheinung getreten und hatte sich nach 14 Jahren auf die erneute Gelegenheit vor internationalem Publikum zu musizieren, intensiv vorbereitet. Im  Laufe der intensiven Vorbereitungszeit wurden u.a. zwei neue Balladen einstudiert und Klassiker neu aufgearbeitet und interpretiert. Neben momentan regulär stattfindenden Marschproben studiert und optimiert das Tambourcorps anlässlich dieses besonderen Auftritts seit letztem Herbst mit einem professionellen Ausbilder die Musikliteratur.

Die meisten Musiker des Tambourcorps Rheinklänge sind bereits erfahrene „Showhasen“. Vor der traumhaften Kulisse New Yorks, im Rahmen der German-American Steubenparade hat der Spielmannszug bereits sein Können einem internationalem Publikum präsentiert und zudem mehrmals nationale Erfolge gefeiert, wie durch die musikalische Eröffnung des Musikantenstadls und des Arena-Oktoberfest.

Man wusste also, worauf man sich einließ und erwartete  mit Spannung das nächste Highlight der Vereinsgeschichte. Vor allem die Nachwuchstrommler und Flötisten in der Ausbildung probten intensiv für ihren ersten großen Auftritt bei der erfolgreichsten Tournee der Militär- und Blasmusik.

Am Sonntag wurden dann endlich im Rahmen eines 15-minütigen Showprogramms traditionelle Märsche und moderne Konzertstücke zum Besten gegeben. Unter großem Applaus verließ man das mitsingende Publikum und die internationale Bühne mit dem Klassiker „Ein Freund, ein guter Freund“. Die monatelange Vorbereitung mit einem professionellen Ausbilder hatte sich vollkommen ausgezahlt. Das „Orchester der Nationen“ bildet den Abschluss und gleichzeitig den Höhepunkt der Veranstaltung. Hier musizierten die Rheinklänge zusammen mit allen Teilnehmern im Rahmen einer fesselnden Choreographie aus Musik und Licht.

TK Rheinklänge bei der Musikparade 2016 in Oberhausen
TK Rheinklänge bei der Musikparade 2016 in Oberhausen
 
 
 

Termine in der Umgebung

    2018

Hauptversammlung Landesmusikjugend NRW

10.03.2018, von 14:00 bis 17:00 Uhr Versammlung  

mehr zu Hauptversammlung Landesmusikjugend NRW


    2018

Tagesprobe in Marsberg

11.03.2018, von 08:30 bis 16:30 Uhr Proben  

mehr zu Tagesprobe in Marsberg


    2018

Jugendleiterausbildung - Motivationsseminar (Modul 1)

20.03.2018, von 18:00 bis 21:00 Uhr Jugendleiterausbildung  

mehr zu Jugendleiterausbildung - Motivationsseminar (Modul 1)


    2018

Jugendleiterausbildung - Motivationsseminar (Modul 1)

22.03.2018, von 18:00 bis 21:00 Uhr Jugendleiterausbildung  

mehr zu Jugendleiterausbildung - Motivationsseminar (Modul 1)

 

Verantwortlich für den Inhalt

Birgit Terhardt
Birgit Terhardt
Aapweg 2
46569 Hünxe
Tel.:02858-3053580
 
 

Nachrichten aus dem Umland

Broschüre erschienen: "Ehrenamtliches Engagement in der Musik"

10.01.2018

Mit der neuen Broschüre „Ehrenamtliches Engagement in der Musik“ richtet sich die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen an Musikvereine und -verbände aus dem ganzen Bundesgebiet. Neben einem Überblick über das Engagementfeld der Musik werden aktuelle Handlungsfelder der Ehrenamtsförderung formuliert. „Uns geht es vor allem um die Nachwuchsgewinnung für das Ehrenamt“, so Projektleiterin Susanne Dengel. „Als bundesweiter Ideen- und Impulsgeber möchten wir die Akteurinnen und Akteure im Land anregen, ihre Strukturen zukunftsfest zu machen.“ Die 36-seitige Broschüre ist in Kooperation mit der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände (BDO) erschienen und kann über die Bibliothek der Bundesakademie Trossingen bezogen werden. Weitere Informationen unter www.bundesakademie-trossingen.de.

 

mehr zu Broschüre erschienen: "Ehrenamtliches Engagement in der Musik"

 
 

Kreisverbände

 

Vereinssuche

 
• 2018