Kulturnachlass der GEMA wird ab sofort auch BDMV-Mitgliedern gewährt

04.01.2018

Logo BDMV

Die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV) hat neben zahlreichen Aufgaben- und Tätigkeitsfeldern im musikalischen Bereich, vor allem auch die Interessenvertretung für Ihre Mitgliedsverbände wahrzunehmen. Hierbei arbeitet sie mit Partnern wie der Künstlersozialkasse oder der SV SparkassenVersicherung zusammen. Auch mit der GEMA steht die BDMV in kontinuierlichem und gutem Kontakt.

Bei der vergangenen Mitgliederversammlung der BDMV im April 2017 waren zwei Vertreter der GEMA zu Gast und standen den Delegierten der Mitgliedsverbände für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Im Vorfeld der Sitzung hatte sich im Gespräch mit einem Partnerverband herausgestellt, dass die Amateur- und Laienchöre seit Jahren einen sogenannten Kulturnachlass geltend machen können, der den Blas- und Spielleutemusikern der BDMV bisher vorenthalten wurde. Nach einer ersten Zusage, die im Rahmen der Mitgliederversammlung getroffen wurde, konnte nun in Gesprächen der BDMV mit der GEMA erreicht werden, dass der Kulturnachlass auch allen BDMV-Mitgliedern gewährt wird. Gemäß Tarif U-K der GEMA erhalten „Veranstaltungen, die religiösen, kulturellen oder sozialen Belangen dienen und die nachweislich keine wirtschaftlichen Ziele verfolgen, (…) einen Nachlass von 15 %.“ Der Kulturnachlass wird zusätzlich zum bereits eingeräumten Gesamtvertragsnachlass (20 %) gewährt. Demzufolge steht den Mitgliedern der BDMV künftig ein Gesamtnachlass i.H.v. 32 % vom ursprünglichen Vergütungssatz zur Verfügung.

Diese Ermäßigung kommt den deutschlandweit 18.000 Orchestern und Ensembles der BDMV zugute und hilft an anderer Stelle die Haushalte zu entlasten. Bei sehr aktiven Vereinen dürfte sich dies in der Kasse durchaus bemerkbar machen. Im Idealfall fließen die freien Mittel in weitere Projekte, die vor Ort die Kulturarbeit stärken und das musikalische Umfeld bereichern. Künftig dürfte der Kulturnachlass auch allen anderen Amateur- und Laienmusikvereinen offen stehen, sodass es sich durchaus für die vereinsgetragene Amateurmusik lohnt, hierfür einzutreten.

Johannes Wollasch
Geschäftsführer der BDMV

 
Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V.
König-Karl-Str. 13
70372 Stuttgart
Dienst:(0 711) 67 21 12 - 80
Fax:(0 711) 67 21 12 - 99

zurück

 

TOP Termine

    2018

E Lehrgang Blasmusik Salzkotten

28.04.2018 bis 23.06.2018 E-Lehrgänge  

mehr zu E Lehrgang Blasmusik Salzkotten

 

Folge dem Kreismusikerbund auf Facebook

 

Anschrift:

Kreismusikerbund Paderborn 1976 e.V.
Marienstraße 17
33154 Salzkotten-Verne
Tel.:05258/ 1525
Mobil:0160/ 280 45 49
Fax:05293/930500
Vorsitzender Uwe Zimmermeier
 

Leiter der Kreisgeschäftsstelle:

Jürgen Fecke
Jürgen Fecke
Oststraße 28a
33154 Salzkotten-Thüle
Tel.:05258/4443
Mobil:0160/91110247
 
 

Ansprechpartner für Ehrungen:

Uwe Zimmermeier
Uwe Zimmermeier
Marienstraße 17
33154 Salzkotten-Verne
Tel.:05258/1525
Mobil:0160/2804549
 
 

Verantwortlich für den Inhalt:

Ralf Deppe
Ralf Deppe
Auf der Ewert 15
33154 Salzkotten
Mobil:0179/2189956
 
 

News

Broschüre erschienen: "Ehrenamtliches Engagement in der Musik"

10.01.2018

Mit der neuen Broschüre „Ehrenamtliches Engagement in der Musik“ richtet sich die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen an Musikvereine und -verbände aus dem ganzen Bundesgebiet. Neben einem Überblick über das Engagementfeld der Musik werden aktuelle Handlungsfelder der Ehrenamtsförderung formuliert. „Uns geht es vor allem um die Nachwuchsgewinnung für das Ehrenamt“, so Projektleiterin Susanne Dengel. „Als bundesweiter Ideen- und Impulsgeber möchten wir die Akteurinnen und Akteure im Land anregen, ihre Strukturen zukunftsfest zu machen.“ Die 36-seitige Broschüre ist in Kooperation mit der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände (BDO) erschienen und kann über die Bibliothek der Bundesakademie Trossingen bezogen werden. Weitere Informationen unter www.bundesakademie-trossingen.de.

 

mehr zu Broschüre erschienen: "Ehrenamtliches Engagement in der Musik"


Fortsetzung folgt 2019!

Landesspielleutetag in Salzkotten - 25.11.2017

„Dann bleibt mir nur noch, den Landesspielleutetag zu eröffnen“, so Frank Bott. Sein Vorgänger im Amt des Landesmusikdirektors, Bernhard Viegener, hatte in seiner kurzen Ansprache noch einmal die Entstehungsgeschichte dieser in Deutschland bisher einzigartigen Idee eines Spielleutetages geschildert. Entstanden auf einer langen Autofahrt wurde sie an diesem 18. November in Salzkotten Wirklichkeit. Frank Bott, seine Stellvertreterin Anke Wamser und die Kreismusikdirektoren hatten Mühe und Herzblut in dieses Projekt investiert.

 

mehr zu Fortsetzung folgt 2019!


Workshop für Konzertschlagzeug ausgeschrieben

Liebe Musikfreundinnen, Liebe Musikfreunde,

 der KV Gütersloh bietet einen Workshop mit dem Thema „Konzertschlagzeug“ an, der auch für Dirigenten interessant sein dürfte. Die Lehrgangsinhalte findet ihr in der Ausschreibung.

Mitglieder des KV sollten sich rechtzeitig anzumelden, weil aus Kostengründen freie Plätze  auch an Nichtmitglieder vergeben werden.

Bitte anmelden per Mail an heinz.felderhoff@mv1911.de mit Vornamen, Namen, Anschrift, Geburtsdatum und Verein.

Ausschreibung Konzertschlagzeug
DOC
72.5 kB
19.01.2015
 

Eindrücke

 
 
• 2018