Workshop böhmisch mit Holger Mück

Der Kreismusikerbund veranstaltet im Januar 2018 ein "Workshop böhmisch" mit Holger Mück.

„Egerländer Blasmusik aus Leidenschaft“ - das ist die Devise von Holger Mück und seinen Egerländern. Blasmusik mit Herz, die unter die Haut geht!

Holger Mück wurde im Januar 1975 im Frankenwaldort Kronach geboren. Sein musikalisches Talent wurde schon früh erkannt und gefördert. Bereits im Alter von 6 Jahren hatte Holger seinen ersten Kontakt mit der Trompete. Erste öffentliche Auftritte absolvierte er mit der Jugend- und Blaskapelle Buchbach und den „Lustigen Musikanten“ aus Buchbach, deren musikalischer Leiter er dann auch später werden sollte. Mit Karl-Heinz Neubauer (Solotrompeter Neue Lausitzer Philharmonie Görlitz) fand Holger einen hervorragenden Trompetenlehrer und Förderer, der nicht nur die musikalischen Grundlagen legte, sondern ihn auch bis zum Studium begleitete. Nach einer klass. Trompetenausbildung am Hermann-Zilcher Konservatorium für Musik in Würzburg bei Richard Carson Steuart führte ihn sein Weg zum Luftwaffenmusikkorps 1 nach München/Neubiberg.


Orchester Holger Mück „Egerländer Blasmusik aus Leidenschaft“
Das Orchester Holger Mück wurde im Jahr 2004 vom gleichnamigen Leiter gegründet und besteht aus Vollblutmusikern aus Nordbayern, Thüringen, Sachsen, Baden-Würtenberg, Hessen und der Oberpfalz. Leidenschaftliche Interpretationen beliebter und unvergesslicher Egerländer Melodien gehören genauso zum Live-Programm von Holger Mück und seinen Musikanten wie speziell für das Orchester zugeschnittene neue und ideenreiche Kompositionen und Arrangements. In kürzester Zeit hat sich das Orchester Holger Mück in die Herzen vieler Blasmusikfans im In- und Ausland gespielt und so verwundert es nicht, dass die Tonträger von Holger Mück und seinen Egerländer Musikanten in zahlreichen Radiosendungen gespielt werden. Gern gesehene Gäste sind die Musikanten u.a. im Sonntagskonzert bei Georg Ried auf Radio „Bayern Heimat“. Vielen Fernsehzuschauern sind die sympathischen Musiker ebenfalls durch die beliebte MDR-Sendung „Wernesgrüner Musikantenschenke“  bekannt.
Die Verbundenheit zur Egerländer Blasmusik zeigt das Orchester nicht nur durch den unverwechselbaren weichen wie temperamentvollen Sound, sondern auch optisch durch die original Egerländer Tracht.
„Unser Ziel ist es, den Klang und die Spielart der Egerländer Blasmusik zu erhalten und unserem Publikum näher zu bringen. Musikalischer Ausdruck, Spielfreude und ausgefeilte Stilistik stehen dabei im Vordergrund und sind die Zutaten für diesen unvergänglichen Egerländer-Sound. Darüber hinaus wollen wir auch mit neuen eigenen Kompositionen und Arrangements unseren Beitrag zu Erhaltung und Pflege dieser wunderbaren Musiktradition leisten“, so Holger Mück.


Vorläufiges Workshop-Programm
    
Freitag, 12. Janaur 2018 
19:00 - 22:00 Orchester mit Holger Mück
    
Samstag, 13. Janaur 2018  
10:00 - 13:00 Orchester mit Holger Mück
13:00 - 14:00 Mittagessen
14:00 - 16:30 Orchester mit Holger Mück
16:30 - 17:00 Kaffee
17:00 - 19:30 Orchester mit Holger Mück
19:30 - 20:00 Abendessen
20:00 -   Fachgespräche in gemütlicher Runde
    
Sonntag, 14. Janaur 2018 
09:30 -   Orchester mit Holger Mück
12:30 -   Ende

Anmeldung bei Andreas Schulte.

Im Beitrag von 40 EUR ist das Essen für Samstag enthalten.
Anmeldung zählt nach Geldeingang.

Andreas Schulte
Andreas Schulte
Kamp 15
33154 Salzkotten-Niederntudorf
Tel.:02955/748020
 

zurück

 

TOP Termine

    2018

42 ordentlichen Mitgliederversammlung

17.02.2018, von 16:00 bis 19:00 Uhr Versammlung  

mehr zu 42 ordentlichen Mitgliederversammlung

 

Folge dem Kreismusikerbund auf Facebook

 

Anschrift:

Kreismusikerbund Paderborn 1976 e.V.
Marienstraße 17
33154 Salzkotten-Verne
Tel.:05258/ 1525
Mobil:0160/ 280 45 49
Fax:05293/930500
Vorsitzender Uwe Zimmermeier
 

Leiter der Kreisgeschäftsstelle:

Jürgen Fecke
Jürgen Fecke
Oststraße 28a
33154 Salzkotten-Thüle
Tel.:05258/4443
Mobil:0160/91110247
 
 

Ansprechpartner für Ehrungen:

Uwe Zimmermeier
Uwe Zimmermeier
Marienstraße 17
33154 Salzkotten-Verne
Tel.:05258/1525
Mobil:0160/2804549
 
 

Verantwortlich für den Inhalt:

Ralf Deppe
Ralf Deppe
Auf der Ewert 15
33154 Salzkotten
Mobil:0179/2189956
 
 

News

Redaktionsschluss beachten

Königswinter - 01.02.2018

Redaktionsschluss für die März-Ausgabe von crescendo ist der 01.02.2018.

Bitte unterstützen Sie die Redaktion und senden Sie die Berichte rechtzeitig ab und nicht erst am Redaktionsschluss, da sie dann auch nicht mehr für die aktuelle Ausgabe berücksichtigt werden können.

Alle Beiträge senden Sie bitte an:

 
Redaktion crescendo
Vogtsgasse 11
53639 Königswinter

Broschüre erschienen: "Ehrenamtliches Engagement in der Musik"

10.01.2018

Mit der neuen Broschüre „Ehrenamtliches Engagement in der Musik“ richtet sich die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen an Musikvereine und -verbände aus dem ganzen Bundesgebiet. Neben einem Überblick über das Engagementfeld der Musik werden aktuelle Handlungsfelder der Ehrenamtsförderung formuliert. „Uns geht es vor allem um die Nachwuchsgewinnung für das Ehrenamt“, so Projektleiterin Susanne Dengel. „Als bundesweiter Ideen- und Impulsgeber möchten wir die Akteurinnen und Akteure im Land anregen, ihre Strukturen zukunftsfest zu machen.“ Die 36-seitige Broschüre ist in Kooperation mit der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände (BDO) erschienen und kann über die Bibliothek der Bundesakademie Trossingen bezogen werden. Weitere Informationen unter www.bundesakademie-trossingen.de.

 

mehr zu Broschüre erschienen: "Ehrenamtliches Engagement in der Musik"


Kulturnachlass der GEMA wird ab sofort auch BDMV-Mitgliedern gewährt

04.01.2018

Die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV) hat neben zahlreichen Aufgaben- und Tätigkeitsfeldern im musikalischen Bereich, vor allem auch die Interessenvertretung für Ihre Mitgliedsverbände wahrzunehmen. Hierbei arbeitet sie mit Partnern wie der Künstlersozialkasse oder der SV SparkassenVersicherung zusammen. Auch mit der GEMA steht die BDMV in kontinuierlichem und gutem Kontakt.

 

mehr zu Kulturnachlass der GEMA wird ab sofort auch BDMV-Mitgliedern gewährt


Neue Adresse der Geschäftsstelle der Landesmusijugend NRW

17.12.2017

Die Geschäftsstelle der Landesmusikjugend NRW in Bonn ist aufgelöst und wird am 19.12.17 an den Eigentümer übergeben. Es ist ein Nachsendeantrag bei der Post gestellt.

Ab sofort ist in Havixbeck ein Postfach für die Landesmusikjugend NRW eingerichtet. Die neue Geschäftsadresse der Landesmusikjugend NRW lautet:

Landesmusikjugend NRW
Postfach 1124
48325 Havixbeck

Bitte beachten Sie Änderungen, damit keine Post verloren geht!


Fortsetzung folgt 2019!

Landesspielleutetag in Salzkotten - 25.11.2017

„Dann bleibt mir nur noch, den Landesspielleutetag zu eröffnen“, so Frank Bott. Sein Vorgänger im Amt des Landesmusikdirektors, Bernhard Viegener, hatte in seiner kurzen Ansprache noch einmal die Entstehungsgeschichte dieser in Deutschland bisher einzigartigen Idee eines Spielleutetages geschildert. Entstanden auf einer langen Autofahrt wurde sie an diesem 18. November in Salzkotten Wirklichkeit. Frank Bott, seine Stellvertreterin Anke Wamser und die Kreismusikdirektoren hatten Mühe und Herzblut in dieses Projekt investiert.

 

mehr zu Fortsetzung folgt 2019!

 

Eindrücke

 
 
• 2018