Lebensretter gesucht: 26-jährige Caroline aus Schöning kämpft zum dritten Mal gegen Blutkrebs

Lebensretter gesucht: 26-jährige Caroline aus Schöning kämpft zum dritten Mal gegen Blutkrebs

Zwischen Hoffen und Bangen: Die 26-jährige Caroline aus Schöning kämpft zum dritten Mal gegen Blutkrebs. Ein Wechselbad der Gefühle liegt hinter ihr und ihrer Familie. Zwei Mal schien der Krebs überwunden zu sein. Dann im Mai der Anruf ihres Arztes: Der Krebs ist zurück. „Caroline selbst weiß im Moment nicht, wie es weiter geht. Aber sie weiß, dass andere dasselbe Schicksal erleiden müssen und Hilfe möglich ist“, sagt Ingrid Seipolt vom Aktionsteam der DKMS. Caroline lässt sich trotz der Rückschläge nicht unterkriegen. Ihr größter Herzenswunsch ist es, auf die anderen Patienten weltweit aufmerksam zu machen und zu helfen, Lebensretter für sie zu finden.

Am Samstag, 8. Juli, findet von 11 bis 16 Uhr eine Registrierungsaktion in der Mehrzweckhalle in Delbrück-Schöning

statt. Landrat Manfred Müller, seit 2004 Schirmherr aller DKMS-Aktionen im Kreis Paderborn, appelliert gemeinsam mit Caroline und der DKMS an die Bevölkerung: „Kommen Sie nach Schöning. Wir können hier gemeinsam ein Zeichen der Mitmenschlichkeit setzen“.


Grundsätzlich kann sich jeder, der im Alter zwischen 17 und 55 Jahre und bei guter Gesundheit ist, als potenzieller Stammzellspender und damit Lebensretter registrieren lassen. Wenige Bluttropfen reichen. Für einen Krebskranken können sie das Überleben bedeuten. Denn wie Caroline geht es viel zu vielen: In Deutschland erhält alle 16 Minuten ein Mensch die existenzbedrohende Diagnose Blutkrebs.

Die Untersuchungsergebnisse werden in einer Datei gespeichert. Durch einen Suchlauf kann dann weltweit der passende genetische Zwilling gefunden werden. Über sieben Millionen Menschen sind mittlerweile bei der DKMS registriert. Eine Stammzelltransplantation ist für viele Patienten die letzte oder einzige Chance auf Leben. Natürlich ist es schwer, einen passenden Spender für einen Patienten zu finden. Aber es gelingt immer wieder. Das belegen auch die Zahlen im Kreis Paderborn: Mit 737 tatsächlichen Spendern rangiert der Kreis Paderborn im bundesweiten Vergleich auf Platz 5 (nach Köln, Osnabrück, Hamburg und Spitzenreiter Berlin).

Jede Registrierung eines neuen Spenders kostet die DKMS 40 Euro. Die Aktion in Schöning muss noch finanziert werden. „Auch Geldspenden helfen Leben retten“, betont Seipolt. Wer spenden will, wirklich jeder Euro zählt, kann das ab sofort unter folgender Kontoverbindung tun:

DKMS Konto: Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold eG IBAN: DE25 4726 0121 8912 6661 00
Verwendungszweck: CMD 001

Mehr Infos unter dkms.de.

 

zurück

 

TOP Termine

    2018

Seminar Steuern und Datenschutz

28.10.2018, von 09:00 bis 15:00 Uhr Seminar  

mehr zu Seminar Steuern und Datenschutz

 

Folge dem Kreismusikerbund auf Facebook

 

Anschrift:

Kreismusikerbund Paderborn 1976 e.V.
Marienstraße 17
33154 Salzkotten-Verne
Tel.:05258/ 1525
Mobil:0160/ 280 45 49
Fax:05293/930500
Vorsitzender Uwe Zimmermeier
 

Leiter der Kreisgeschäftsstelle:

Jürgen Fecke
Jürgen Fecke
Oststraße 28a
33154 Salzkotten-Thüle
Tel.:05258/4443
Mobil:0160/91110247
 
 

Ansprechpartner für Ehrungen:

Uwe Zimmermeier
Uwe Zimmermeier
Marienstraße 17
33154 Salzkotten-Verne
Tel.:05258/1525
Mobil:0160/3517490
 
 

Verantwortlich für den Inhalt:

Ralf Deppe
Ralf Deppe
Auf der Ewert 15
33154 Salzkotten
Mobil:0179/2189956
 
 

News

Zum Tod von Jochen Westermann

17.08.2018

Der im Jahr 2015 verstorbene Bundeskanzler Helmut Schmidt hatte sich als Lebensmaxime ein Gebet des Theologen Reinhold Niebuhr gewählt. Obwohl selber nicht religiös, passte es doch zu diesem Leben: "Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, / den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, / und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden." Diese Maxime passte zweifellos auch zu einem anderen Sozialdemokraten, der lange Jahre an der Spitze unseres Verbandes stand. Jochen Westermann prägte seit seinem Amtsantritt im Jahr 1990 diesen Musikverband in einer entscheidenden Zeit. Damals ging es um die Zusammenführung der beiden Verbände aus dem Rheinland und Westfalen zu einem gemeinsamen Landesverband „Nordrhein-Westfalen“. Später um die Professionalisierung seiner Strukturen, vor allem im Qualifizierungs- und Fortbildungsbereich. Das alles geschah mit viel ehrenamtlichen Engagement, nicht zuletzt von Westermann selbst. Als Staatssekretär im Düsseldorfer Wirtschaftsministerium war das Amt des Präsidenten ein klassisches Ehrenamt. Er füllte es mit der Leidenschaft eines Politikers aus, dem die große Bedeutung des freiwilligen Engagements für den Zusammenhalt dieser Gesellschaft immer bewusst war.

 

mehr zu Zum Tod von Jochen Westermann


Spielleute-Seminar 50plus im Oktober 2018

31.07.2018

Viele haben nachgefragt als im letzten Jahr kein Seminar Spielleute 50 plus stattgefunden hat. Josef Flören vom Kreisverband Kleve bietet nun das beliebte Seminar am 13./14. Oktober 2018 im Schulzentrum in Goch-Asperden an.

In bewährter Form übernehmen Bernhard Viegener und Helmut Ebbers als Dozenten die Leitung des Seminars. Die Teilnehmer, welche Lust am gemeinsamen musizieren mit anderen haben, können an diesem Wochenende schöne Literatur unter Gleichgesinnten kennenlernen.

Falls keine Notenkenntnisse vorhanden sind, ist dies auch kein Ausschlusskriterium. Bitte melden sie sich einfach bei Bernhard Viegener, so dass sie im Vorhinein eine Möglichkeit (z.B. Griffzahlen) mit ihm abstimmen können.

Weitere Informationen erhalten sie bei floeren.josef@gmail.com.

Anmeldeschluss ist der 10. September 2018, also noch schnell anmelden, wer Lust und Zeit hat.


Landesmusikfest eröffnet

Gelungener Konzertabend in der Stadthalle - 28.04.2018

Mit einem großen Konzertabend ist am Freitagabend das Landesmusikfest 2018 in der Schmallenberger Stadthalle eröffnet worden. Mit den "Sauerland Winds", dem Jugendorchester des ausrichtenden Kreisverbandes Hochsauerland, und dem Landespielleute-Korps des Volksmusikerbund NRW war ein hochwertiges musikalisches Rahmenprogramm der Eröffnungsveranstaltung garantiert. Beide Orchester repräsentierten das, was diesen Verband so auszeichnet: die große Attraktivität der instrumentalen Laienmusik in der Jugend, ohne deshalb nur ein Jugendverband zu sein.

 

mehr zu Landesmusikfest eröffnet


Wechselhaft war nur das Wetter

Serenadenkonzert zum Auftakt des Landesmusikfestes - 27.04.2018

„Weil wir es uns das auch zutrauen.“ Mit diesen Worten formulierte Andreas Schulte vom Kreisverband Hochsauerland gegenüber dem WDR-Fernsehen die Motivation, ein solches Landesmusikfest auszurichten. Am Donnerstagabend erlebten die Zuschauer dessen Auftakt vor der Stadthalle in Schmallenberg. Musikvereine aus dem ganzen Stadtgebiet gestalteten ein Serenadenkonzert als musikalischer Gruß an das am Freitag beginnende Landesmusikfest. Den Auftakt machten das TC Schmallenberg mit „Heute und Morgen.“

 

mehr zu Wechselhaft war nur das Wetter


Onlineanmeldung für das Deutsche Musikfest 2019 in Osnabrück ist freigeschaltet!

26.04.2018

Ab sofort können sich Vereine und Orchester zur Teilnahme am Deutschen Musikfest vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 online anmelden.

Unter www.deutsches-musikfest.de öffnet sich unter dem Menüpunkt Anmeldung das Formular zur Onlineregistrierung für die Teilnahme am DMF 2019.
Die Teilnahmeanmeldung und -registrierung wird in drei Stufen ablaufen.

 

mehr zu Onlineanmeldung für das Deutsche Musikfest 2019 in Osnabrück ist freigeschaltet!

 

Eindrücke

 
 
• 2018