Wertungsspiel - Ein Buch mit sieben Siegeln?

03.07.2017

Zum Landesmusikfest 2018 des VMB NRW in Schmallenberg gehört als zentraler Programmpunkt des Wertungsspiel der teilnehmen Orchester. Wir kennen Wertungsspiele für Konzertmusik, Spiel in kleinen Gruppen und Musik in Bewegung mit folgender Zielsetzung:

Wertungsspiele bieten Blasorchestern, Spielleutekorps und anderen Ensembleformen die Gelegenheit, ihr musikalisches Können von einer Fachjury bewerten zu lassen. Kritische Beurteilung und sachliche Beratung helfen den Vortragenden, ihre Stärken und Schwächen besser zu erkennen um daraus die notwendigen Folgerungen für eine Verbesserung des Leistungsniveaus zu ziehen. Wertungsspiele dienen somit den Dirigentinnen und Dirigenten, Stabführerinnen und Stabführern und Musikerinnen und Musikern als wichtiges Mittel zur Standortbestimmung und Leistungssteigerung. Sie sind deshalb für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine wichtige Fortbildungsmaßnahme.

Teilnahmebedingungen
An den Wertungsspielen können alle Ensembles teilnehmen. Mit der verbindlichen Anmeldung akzeptiert man die Wertungsspielordnung. Der musikalische Vortrag der Ensembles besteht aus einem Pflichtstück und einem Selbstwahlstück. Pflichtstücke werden durch den Veranstalter vorgegeben, Selbstwahlstücke werden vom teilnehmenden Orchester selbst ausgewählt.

Schwierigkeitsgrade - Kategorien
Das Pflichtstück bestimmt die Kategorie in der das Orchester antritt. Das Selbstwahlstück ist aus der Selbstwahlliste der Bundesvereinigung Deutscher Mu-sikverbände e.V. (BDMV) zu wählen und muss mindestens in der gleichen oder höheren Kategorie als das Pflichtstück eingestuft sein.

Nicht eingestufte Werke sind vom jeweiligen Landesmusikdirektor (LMD) für Blasmusik, bzw. Spielleutemusik einzustufen. Diese Werke, Partitur und ggfls. Tonbeispiel, sind frühzeitig, am besten mit der Anmeldung, dem jeweiligen Landesmusikdirektor zur Einstufung zuzusenden.

Folgende Kategorien werden beim Wertungsspiel aufgerufen:

Kategorie Schwierigkeitsgrad
1 Sehr leicht
2 Leicht
3 Mittel
4 Schwer
5 Sehr schwer
6 Extrem schwer


Bewertungskriterien
Die Bewertung des musikalischen Vortrages erfolgt nach 10 Kriterien:
(1) Grundstimmung und Intonation
(2) Tonkultur und Klangqualität
(3) Phrasierung und Artikulation
(4) Technische Ausführung
(5) Rhythmik und Zusammenspiel
(6) Dynamik und Klangausgleich
(7) Tempo und Agogik
(8) Interpretation und Stilempfinden
(9) Stückwahl im Verhältnis zur Besetzung und Spielfähigkeit des Orchesters
(10) Künstlerischer Gesamteindruck

Je Kriterium können bis zu 10 Punkten vergeben werden. Die maximale Punktzahl beträgt demnach 100 Punkte.

Jury
Die musikalischen Vorträge werden von mindestens zwei Juroren bewertet. Die Juroren müssen im Besitz eines gültigen Wertungsrichterpasses der BDMV sein oder eine vergleichbare Qualifikation besitzen. Die Auswahl der Juroren trifft der Veranstalter.

Bewertungs-  und Beratungsgespräch
Die Juroren bewerten die Musikvorträge unabhängig voneinander. Ein Juror berät anschließend den Dirigenten / die Dirigentin / Ausbilder bzw. Registerführer in ei-nem Beratungsgespräch.

Wertungsspielergebnisse
Jedes Orchester/Spielleutekorps erhält mit der Bekanntgabe des Wertungsspielergebnisses eine Urkunde, aus der keine Punkte sondern nur das erreichte Prädikat ersichtlich ist. Und nur diese Angabe wird öffentlich bekannt gegeben. Zudem bekommt jedes Orchester / Spielleutekorps einen Wertungsbericht, aus dem die Gesamtpunktzahl und die einzeln erreichten Punktzahlen in den zehn Kriterien ersichtlich sind. Diese Angaben werden nicht veröffentlicht.

Zum Landesmusikfest 2018 haben die Fachbereiche die Pflichtstück festgelegt. Hier auf der Homepage sind alle Ordnungen und Pflichtstücke im Downloadbereich, bzw. im Bereich Wertungsspiel abrufbar.

Der Fachbereich Spielleutemusik verzichtet beim Landesmusikfest 2018 auf den Vortrag von Pflichtstücken. Hier können die Orchester zwei Stücke aus der Selbstwahlliste der BDMV auswählen. Neben der Konzertwertung findet auch eine Bewertung ‚Musik in Bewegung‘ statt. Hier sind die Rahmenbedingungen der entsprechenden Wertungsordnung zu entnehmen.

 

zurück

 

Suche

 

Landesmusikfest 2018 im Hochsauerlandkreis

 

Volksmusikerbund NRW auf Facebook

 

crescendo auf Facebook

 
 

Top-News

Redaktionsschluss beachten

Königswinter - 01.12.2017

Redaktionsschluss für die Januar-Ausgabe von crescendo ist der 01.12.2017.

Bitte unterstützen Sie die Redaktion und senden Sie die Berichte rechtzeitig ab und nicht erst am Redaktionsschluss, da sie dann auch nicht mehr für die aktuelle Ausgabe berücksichtigt werden können.

Alle Beiträge senden Sie bitte an:

 
Redaktion crescendo
Vogtsgasse 11
53639 Königswinter
 

Termine

    2017

Redaktionsschluss Januar-Ausgabe von crescendo

01.12.2017 Crescendo  

mehr zu Redaktionsschluss Januar-Ausgabe von crescendo

 

Termine aus den Kreisverbänden

    2017  

Herbstkonzert Blasorchester Bad Holzhausen

18.11.2017, ab 19:30 Uhr Konzert  

mehr zu Herbstkonzert Blasorchester Bad Holzhausen


    2017

Urfeld Proms - Jahreskonzert der Musikfreunde Urfeld

26.11.2017, ab 17:00 Uhr Konzert  

mehr zu Urfeld Proms - Jahreskonzert der Musikfreunde Urfeld


    2017

Konzertevent: "TierischTierisch"

26.11.2017, ab 18:00 Uhr Konzert  

mehr zu Konzertevent: "TierischTierisch"


    2017

Tierisch gut - Jahreskonzert Musikfreunde Fidelia Wormersdorf

02.12.2017, ab 17:00 Uhr Konzert  

mehr zu Tierisch gut - Jahreskonzert Musikfreunde Fidelia Wormersdorf

 
 

Webmaster

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dietmar Anlauf
Dietmar Anlauf
Vogtsgasse 11
53639 Königswinter
Tel.:02244 / 8 19 51
 
 
 

Kreisverbände

 

Bildergalerien

 
• 2017