Jugendordnung

der Kreismusikjugend im Märkischen Kreismusikverband e.V.

§ 1 Name, Wesen und Sitz

1. Die Jugendorganisation im Kreismusikverband ist die Vertretung aller musizierenden Jugendlichen in den Jugendblasorchestern und Jugendgruppen der Vereine des Kreismusikverbandes auf Kreismusikverbandsebene.

2. Sie trägt den Namen Kreismusikjugend (KMJ).

3. Die KMJ ist dem Märkischen Kreismusikverband im Volksmusikerbund NRW e.V. angeschlossen. Sie ist Mitglied der Landesmusikjugend NRW.

4. Sie bekennt sich zu den Zielen und Aufgaben nach der Satzung des Kreismusikverbandes.

5. Sie hat ihren Sitz am jeweiligen Wohnort des Kreisjugendleiters.

6. Ihr Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Aufgaben und Zweck

Die KMJ hat die Aufgaben und den Zweck:

a) Die gemeinsamen Interessen ihrer Mitglieder im Kreismusikverband und nach außen wahrzunehmen und zu vertreten,

b) Die fachliche und überfachliche Jugendarbeit (Jugendpflege) auf Vereins- und Kreisebene zu fördern,

c) Die Aus- und Weiterbildung der Jugendlichen und der Jugendgruppenleiter zu unterstützen,

d) Zentrale Arbeitstagungen und Seminare für die Vereins- und Kreisjugendleiter durchzuführen,

e) Bei Lösungen von speziellen Jugendproblemen zu helfen,

f) Jugendbezogene Veranstaltungen auf Kreisverbandsebene durchzuführen,

g) Begegnungen unter Jugendlichen im nationalen und internationalen Bereich zu vermitteln und ggf. selbst durchzuführen,

h) Öffentlichkeitsarbeit zu leisten.

§ 3 Grundsätze

Die KMJ orientiert sich in ihrer Jugendarbeit an der freiheitlich- demokratischer Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland. Sie fördert die Ziele des Grundgesetzes und der Verfassung des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie tritt für die Mitbestimmung und Mitverantwortung der Jugendlichen ein und ist parteipolitisch und konfessionell neutral.

§ 4 Gemeinnützigkeit

1. Die KMJ verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Sie ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

2. Die Mittel der KMJ dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln der KMJ. Es darf keine Person durch Verwaltungsaufgaben, die dem Zweck des Verbandes fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

3. Bei Auflösung der KMJ, Aufhebung oder Wegfall der bisherigen Zwecke, ist das vorhandene Vermögen dem Kreismusikverband zu übergeben. Dieser darf es nur für seine gemeinnützigen, satzungsgemäßen Zwecke in der Jugendarbeit verwenden.

§ 5 Erwerb und Verlust der Mitgliedschaft

1. Der KMJ gehören an:

a) Die Vereinsjugendorganisationen im Kreismusikverband und

b) Natürliche Personen, die auf Antrag die Einzelmitgliedschaft erworben und das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

2. Die Mitgliedschaft endet bei natürlichen Personen mit Vollendung des 27. Lebensjahres, ferner durch Austritt oder Ausschluss. Als fördernde Mitglieder ohne Stimmrecht können vom Vorstand auch andere natürliche oder juristische Personen auf ihren Antrag hin zugelassen werden.

3. Im Übrigen wird auf die Satzung des Kreismusikverbandes Bezug genommen, deren Bestimmungen ergänzend gelten.

§ 6 Rechte und Pflichten der Mitglieder

1. Die Mitglieder sind verpflichtet, die Ziele und Aufgaben der KMJ zu unterstützen. Sie sind gehalten, die Beschlüsse der Organe der KMJ zu beachten und den von der Hauptversammlung beschlossenen Jugendbeitrag zu entrichten.

2. Die Mitglieder haben das Recht, nach den Bestimmungen dieser Jugendordnung an der Hauptversammlung und an den Veranstaltungen der KMJ teilzunehmen und dazu Anträge zu stellen. Ferner können sie sich von den zuständigen Gremien beraten lassen.


§ 7 Organisation

Die Interessen der Mitglieder der KMJ werden gegenüber dieser von der Hauptversammlung, gegenüber dem Kreismusikverband und nach außen durch den Vorstand wahrgenommen.

§ 8 Hauptversammlung

1. Die Hauptversammlung findet jährlich statt.

2. Der Vorstand beruft mindestens vier Wochen vorher durch schriftliche Benachrichtigung seiner Mitglieder unter Angabe der Tagesordnung die Hauptversammlung ein. Über Anträge kann die Hauptversammlung nur beschließen, wenn diese mit der Einladung bekannt gegeben oder den Stimmberechtigten vom Vorstand mindestens eine Woche vor der Versammlung schriftlich mitgeteilt worden sind. Nach der Absendung der Einladungen können Anträge nur bis zwei Wochen vor der Versammlung schriftlich an den Vorstand gestellt werden.

3. Auf schriftlichen Antrag von mindestens 30% der stimmberechtigten Mitglieder oder auf Beschluss des Vorstandes muss eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen werden.

4. Die Hauptversammlung hat folgende Aufgaben:

a) Entgegennahme des Geschäftsberichtes, des Kassenberichtes und des Berichtes der Kassenprüfer für das letzte Geschäftsjahr.

b) Entlastung des Vorstandes für das letzte Geschäftsjahr.

c) Wahl des Vorstandes und der zwei Kassenprüfer.

d) Beschlussfassung über die Änderungen dieser Jugendordnung oder über die Auflösung der KMJ.

e) Festsetzung der Mitgliedsbeiträge.

Erledigung der Anträge.

§ 9 Stimmrecht und Beschlüsse

1 Die ordnungsgemäß einberufene Hauptversammlung ist ohne Rücksicht auf die Anzahl der erschienenen Stimmberechtigten beschlussfähig. Beschlüsse werden, sofern nicht durch Gesetz oder diese Ordnung anders bestimmt ist, mit einfacher Mehrheit gefasst. Beantragt ein stimmberechtigtes Versammlungsmitglied eine geheime Abstimmung, so ist geheim abzustimmen. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt.

2. Stimmberechtigt sind die Delegierten der Jugendlichen, wobei jeder Verein für die ersten 10 jugendlichen aktiven Mitglieder unter 27 Jahren zwei Delegiertenstimmen erhalten. Für weitere angefangene 10 jugendliche aktive Mitglieder unter 27 Jahren erhält er eine weitere Delegiertenstimme. Stimmenübertragungen sind nicht zulässig.

3. Beschlüsse über Änderungen dieser Jugendordnung oder die Auflösung der KMJ bedürfen einer 2/3-Mehrheit der anwesenden Stimmberechtigten.

4. Von den Versammlungen und den Sitzungen der Organe sind eine Anwesenheitsliste und ein Protokoll über die Beschlüsse zu führen.

§ 10 Vorstand

1. Der Vorstand besteht aus:

a) dem Kreisjugendleiter,

b) einem Stellvertreter,

c) einem Geschäftsführer,

d) einem Kassierer,

e) einem Beisitzer, der bei seiner Wahl unter 27 Jahre alt sein muss.

2. Die Mitglieder des Vorstandes werden von der Mitgliederversammlung für die Dauer von 4 Jahren wechselweise wie folgt gewählt :

Ziff. a), c), e) im ersten Wechsel

Ziff. b), d) im zweiten Wechsel.

Um den Wechsel im Gang zu setzen, wird hiervon abweichend einmalig zu Beginn wie folgt gewählt:

Für eine einmalig verkürzte Amtsperiode von zwei Jahren werden die unter Ziff. b) und d) gewählt.

§ 11 Ausschüsse

Ausschüsse sind Arbeitsgremien, die wichtige Themen zur Beschlussfassung vorbereiten.. Die Beschlüsse der Ausschüsse haben einen vorschlagenden Charakter.

§ 12 Kassenprüfer

Die Kassenprüfer werden von der Hauptversammlung für ein Jahr gewählt. Wiederwahl ist zulässig. Wählbar sind nur natürliche Personen, die nicht dem Vorstand angehören. Die Kassenprüfer haben jährlich die Kasse der KMJ zu prüfen. Über das Ergebnis der Prüfung ist in der nächsten ordentlichen Hauptversammlung zu berichten. Ergibt die Kassenprüfung keine Beanstandungen, so sollen die Kassenprüfer bei der Hauptversammlung die Entlastung des Vorstandes beantragen.

§ 13 Schlussbestimmungen

Die Jugendordnung der KMJ und ihre Änderungen bedürfen der Zustimmung der Hauptversammlung des Kreismusikverbandes. Der Jahreskassenbericht und die Protokolle über wichtigsten Beschlüsse der KMJ sind dem Vorstand des Kreismusikverbandes ebenfalls zur Einsichtnahme vorzulegen.

§ 14 Inkrafttreten

Diese Jugendordnung der KMJ wurde auf der Hauptversammlung in Hagen am 23.02.2002 beschlossen. Die Hauptversammlung des Kreismusikverbandes hat ihr am 23.02.2002 zugestimmt. Sie ist am 23.02.2002 in Kraft getreten.

 

VMB-MK bei Facebook

 

Top-Termine

    2017

Konzert des Märkischen Kreisjugendorchesters (KJO)

11.11.2017, von 18:00 bis 20:00 Uhr Konzert  

mehr zu Konzert des Märkischen Kreisjugendorchesters (KJO)


    2017

Konzert des Märkischen Kreisjugendorchesters (KJO)

12.11.2017, von 17:00 bis 19:00 Uhr Konzert  

mehr zu Konzert des Märkischen Kreisjugendorchesters (KJO)

 

Kontakt

Märkischer Kreismusikverband e.V.
Frühlinghauser Str.8
58802 Balve
Tel.: (0 23 75) 2 02 19
 
 
 
• 2017