Jubiläumsfeier

Lösung

Schlagwortflyer9

Das Amtsgericht Nordhorn sah hier die Verkehrssicherungspflicht verletzt. So muss jeder, der Gefahrenquellen schafft, auch die notwendigen Vorkehrungen zur Sicherheit Dritter treffen, soweit diese erforderlich sind. Allein das Abstellen von Aufsichtspersonen reichte hier nicht, da diese nicht in der Lage waren, Personen sicher aufzufangen, die von dem Kissen heruntergeschleudert werden. Bei dem betroffenen Luftkissen war aber zu befürchten, dass der Katapulteffekt eines derartigen Kissens gerade zu Stürzen auf die Wiese führen kann. Üblicherweise haben vergleichbare Hüpfburgen auch entsprechend hohe Umrandungen sowie an der offenen Seite einen Vorbau mit Abrollkissen. Soweit diese Schutzvorrichtungen vorliegend fehlten, hätte neben Aufsichtspersonen zumindest auch dadurch Vorsorge getroffen werden müssen, dass um das Hüpfkissen herum ausreichend Matten ausgelegt werden, um unvermeidbare Stürze abzufangen.

Informationen und Ansprechpartner zu versicherungsrechtlichen Fragen finden Sie hier.

 
 

LMJ NRW bei Facebook

 
 

Termine der Landesmusikjugend NRW

    2018

Social Media

27.10.2018, von 09:00 bis 13:00 Uhr Fortbildung  

mehr zu Social Media


    2018

Datenschutz im Verein

27.10.2018, von 14:00 bis 18:00 Uhr Fortbildung  

mehr zu Datenschutz im Verein


    2018

Social Media Praxis

28.10.2018, von 09:00 bis 13:00 Uhr Fortbildung  

mehr zu Social Media Praxis


    2018

Beantragung und Abrechnung von Jugendmaßnahmen im WAS!

10.11.2018, von 09:00 bis 13:00 Uhr Fortbildung  

mehr zu Beantragung und Abrechnung von Jugendmaßnahmen im WAS!

 

Termine aus den Kreisverbänden

    2018

Tagesprobe in Nottuln

07.10.2018, von 08:30 bis 16:30 Uhr Proben  

mehr zu Tagesprobe in Nottuln

 

Unsere Partner

 

Bilder

 
 
• 2018