Fall 6 - Unfall beim Weltrekord

Lösung

Schlagwortflyer6

Die Aufsichtspflicht wurde hier verletzt. Es besteht eine Strafbarkeit wegen fahrlässiger Körperverletzung und fahrlässiger Tötung. Auch wenn natürlich niemand ein solches Unglück im Sinn hat, ist gerade bei der Planung einer solchen Großveranstaltung besondere Sorgfalt zu verlangen. Auch einem Laien hätte es einleuchten müssen, dass nicht irgendein x-beliebiges Seil benutzt werden kann, da aufgrund der Vielzahl der Teilnehmer enorme Kräfte entstehen können. Zwar kann ein Betreuer oder Leiter nicht über ein allumfassendes Fachwissen verfügen. Gerade deshalb aber ist es erforderlich, sich bei besonderen Maßnahmen von Fachleuten beraten zu lassen. Es wäre daher erforderlich gewesen, die Aktion mit einem Fachmann zu besprechen und beispielsweise den TÜV mit einer Prüfung/Materialprüfung zu beauftragen. Eine entsprechende Verantwortung kann auch den Leiter einer Veranstaltung treffen, der nicht selbst alle Einzelheiten plant, sondern Teile der Organisation delegiert. Der Leiter muss sich zumindest in groben Zügen, insbesondere auch über Sicherheitsaspekte, informieren lassen und nötigenfalls dann eingreifen.

 
 

LMJ NRW bei Facebook

 
 

Termine der Landesmusikjugend NRW

    2018

Social Media

27.10.2018, von 09:00 bis 13:00 Uhr Fortbildung  

mehr zu Social Media


    2018

Datenschutz im Verein

27.10.2018, von 14:00 bis 18:00 Uhr Fortbildung  

mehr zu Datenschutz im Verein


    2018

Social Media Praxis

28.10.2018, von 09:00 bis 13:00 Uhr Fortbildung  

mehr zu Social Media Praxis


    2018

Beantragung und Abrechnung von Jugendmaßnahmen im WAS!

10.11.2018, von 09:00 bis 13:00 Uhr Fortbildung  

mehr zu Beantragung und Abrechnung von Jugendmaßnahmen im WAS!

 

Termine aus den Kreisverbänden

    2018

Tagesprobe in Nottuln

07.10.2018, von 08:30 bis 16:30 Uhr Proben  

mehr zu Tagesprobe in Nottuln

 

Unsere Partner

 

Bilder

 
 
• 2018