Fall 3 - Ein schwerer Unfall

Lösung

Schlagwortflyer3

Die Aufsichtspflicht wurde hier verletzt. Es reicht nicht aus, nur ein Verbot auszusprechen. Dieses hätte auch kontrolliert werden müssen, insbesondere wegen des Reizes des Tores im Rahmen eines Fußballturniers. Die Mannschaft durfte nicht unbeaufsichtigt alleingelassen werden. Vielmehr besteht die Aufsichtspflicht fort, bis die Kinder wieder ihren Eltern übergeben werden. Das Verhalten war daher fahrlässig. Im Fall des Amtsgerichts Dachau wurde seinerzeit eine zur Bewährung ausgesetzte Geldstrafe über 4.000,- DM wegen fahrlässiger Tötung verhängt.
Daneben können selbstverständlich auch noch zivilrechtliche Schadensersatzansprüche bestehen. So könnten beispielsweise die Eltern auch Ersatz der Beerdigungskosten verlangen.

Informationen und Ansprechpartner zu versicherungsrechtlichen Fragen finden Sie hier.

 
 

LMJ NRW bei Facebook

 
 

Termine der Landesmusikjugend NRW

    2018

Social Media

27.10.2018, von 09:00 bis 13:00 Uhr Fortbildung  

mehr zu Social Media


    2018

Datenschutz im Verein

27.10.2018, von 14:00 bis 18:00 Uhr Fortbildung  

mehr zu Datenschutz im Verein


    2018

Social Media Praxis

28.10.2018, von 09:00 bis 13:00 Uhr Fortbildung  

mehr zu Social Media Praxis


    2018

Beantragung und Abrechnung von Jugendmaßnahmen im WAS!

10.11.2018, von 09:00 bis 13:00 Uhr Fortbildung  

mehr zu Beantragung und Abrechnung von Jugendmaßnahmen im WAS!

 

Termine aus den Kreisverbänden

    2018

Tagesprobe in Nottuln

07.10.2018, von 08:30 bis 16:30 Uhr Proben  

mehr zu Tagesprobe in Nottuln

 

Unsere Partner

 

Bilder

 
 
• 2018