"Auf der Höhe der Zeit"

Landesmusikfest 2014 in Soest - 28.04.2014

Am kommenden Mittwoch beginnt das 6. Landesmusikfest in Soest. Es bietet bis zum 4. Mai eine Vielzahl hörens- und sehenswerter Veranstaltungen. Das aktive Musizieren ist keineswegs aus der Mode gekommen, sondern für Jugendliche immer noch die beliebteste Form des künstlerischen Ausdrucks geblieben. Das wird bis zum 4. Mai in Soest auf vielen Veranstaltungen zu erleben zu sein. Knapp 150 Musikvereine werden sich am Landesmusikfest beteiligen: In rund 100 Wertungsspielen, wo Orchester und Spielmannszüge eine kritischen Jury von ihrem Können überzeugen müssen. Auf Platz- und in Kirchenkonzerten, wo das Publikum einen Eindruck von dem breiten musikalischen Spektrum bekommen wird, das Musikvereine heute in ihrem Repertoire haben. Es reicht von der sinfonischen Blasmusik über den Marsch bis zur Unterhaltungs- und Filmmusik. „In Soest ist ein Verband auf der Höhe der Zeit zu erleben“, so der Präsident des Volksmusikerbundes NRW (VMB NRW), Staatssekretär a.D. Jochen Westermann. „Mehr als 60 % der im Verband organisierten aktiven Musikerinnen und Musiker sind unter 25 Jahre alt.“ Diese große Attraktivität für Kinder und Jugendliche sei das Ergebnis einer kontinuierlichen Nachwuchsförderung in den Vereinen vor Ort sowie eines guten Qualifizierungs- und Förderprogramms innerhalb des Verbandes.

Abwechslungsreiches Programm
In Soest erwartet die Besucher daher ein so abwechslungsreiches wie musikalisch hochwertiges Musikprogramm. Daher noch der Hinweis auf einige Höhepunkte. Das Landesmusikfest 2014 beginnt am Mittwoch, den 30. April, um 16:00 Uhr mit einem Empfang im Rathaus der Stadt Soest. Am 1. Mai wird ab 19:00 Uhr das niederländische Orchester „Harmonie De Vriendenkrans Heel“ in der Stadthalle Soest zu Gast sein. Es ist eines der renommierten Blasorchester im Nachbarland und vielfach ausgezeichnet. Am 2. Mai wird die „Bläserphilharmonie Osnabrück“ das Erzählmärchen „Rotkäppchen und der böse Wolf“ aufführen. Es ist ein Konzert für Kinder und Jugendliche, um ihnen die dramaturgischen Möglichkeiten sinfonischer Blasmusik zu vermitteln. Zugleich wird es übrigens an allen Tagen im Rahmen unserer „Rackermeile“ eine Vielzahl von Auftritten bekannter Kinderliedermacher geben. Am Samstag, den 3. Mai, werden schließlich in der Stadthalle Soest die beiden Landesorchester des VMB NRW gastieren. Der VMB NRW führte anlässlich des Landesmusikfestes einen Kompositionswettbewerb durch. Die beiden Landesorchester werden die von einer Jury ausgezeichneten Kompositionen an diesem Samstag uraufführen. Am Abschlusstag ist der Festumzug ab 14:00 Uhr das bestimmende Ereignis. Mehr als 100 Gruppen werden sich daran beteiligen, darunter unter anderem Schützenvereine aus allen Teilen Nordrhein-Westfalens.

Ansonsten noch einige Informationen zum Hintergrund des Landesmusikfestes. Es begann 1991 in Geseke und fand zuletzt im Jahr 2004 in Olpe statt. Es ist nur wegen des ehrenamtlichen Engagements vieler Beteiligter möglich geworden, vor allem auch beim ausrichtenden Kreisverband Soest mit seinem Vorsitzenden Harald Franke. Im VMB NRW sind in 22 Kreisverbänden 1.000 Musikvereine mit knapp 50.000 aktiven Musikerinnen und Musikern organisiert. 60 % sind unter 25 Jahre alt. 16.000 unter 18 Jahre. 

(Frank Lübberding)

zurück

 

Landesmusikfest NRW auf Facebook

 

Links

 

Top News

 

Zentraler Ansprechpartner

Ernst-Willi Schulte
Auf dem Kamp 26a
59757 Arnsberg-Herdringen
Tel.:02932/53367
Dienst:02931/52977-20
Fax:02932/53472
 

Webmaster

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dietmar Anlauf
Vogtsagsse 11
53639 Königswinter
Tel.:02244/81951
 
Dietmar Anlauf
 
 
 
• 2016