Concerto per trombone e orchestra

Nino Rota, arr. Carlo Balmelli

Seine größte Popularität erlangte Nino Rota (1911 - 1979) sicherlich als Filmmusikkomponist. Doch weißt sein Schaffen etliche Solokonzerte, Ballettmusiken, 3 Sinfonien, 4 Opern, Chorwerke und Kammermusik aus, die die Vielfalt dieses zeitgenössischen Komponisten widerspiegeln. Sein dreisätziges Posaunenkonzert entstand 1969. Grundsätzlich von konventioneller, postromantischer Tonsprache besticht, es mit überraschenden Wendungen, einerseits voll Witz, andererseits von großer Tiefe und präsentiert die gesamte Bandbreite posaunistischer Klangfülle. Die Instrumentation des Konzertes wurde vom Tessiner Carlo Balmelli eigens für die aktuelle Zusammenarbeit des LBOs NRW mit Prof. Armin Bachmann geschrieben und erfährt somit auf der Tournee 2008 ihre Erstaufführung.

zurück

 
 
• 2017