Hans Christian Andersen Suite

Soren Hyldgaard / Johann de Mey

Die phantasievollen Geschichten des großen dänischen Erzählers Hans Christian Andersen begeistern weltweit und erleben in diesem Jahr besondere Aufmerksamkeit, dem Jahr des 200. Geburtstag des Dichters. Das sechssätzige „Abenteueralbum", so bezeichnet der dänische Komponist Soren Hyldgaard seine Komposition für großes Konzertblasorchester, beginnt zunächst mit einer Introduktion, die den edlen Dichter vorstellt. Seine Reiseleidenschaft bestimmt den zweiten Satz. In diesen Tagen war die Dampfeisenbahn das modernste Verkehrsmittel und die Reise beginnt mit einer Bahnhofsszene. Stimmungsvoll und voller Nachdenklichkeit im dritten Satz die musikalische Version der berühmten Geschichte: Das Mädchen mit den Streichhölzern Aufbrausend und farbenfroh beschreibt der vierte Satz den Lieblingsbasar des Poeten, die Stadt Konstantinopel. Andersen galt im Privaten als eher zurückgezogen und schüchtern. Seine Verehrung für die berühmte Sängerin Jenny Lind, die 'Schwedische Nachtigall', blieb unerfüllt. Der Traumwalzer in Satz fünf erzählt von seinen Gefühlen, von Hoffnungen, Sehnsüchten und Ängsten. Der sechste Satz, die musikalische Verarbeitung des Märchens von der Zunderbüchse, beschließt mit einem Blick auf Andersens Hang zum Phantastischen das Portrait dieses außergewöhnlichen Dichters.

zurück

 
 
• 2017