Vereine im Kreisverband Gütersloh. Für weitere Infos die Vereine anklicken

Blasorchester "Heimatland" Greffen e.V.

Blasorchester Stand Daten: 09.04.2011
 

Drillmakersweg 8
33428 Harsewinkel-Greffen

Tel.: 02588/918976

Gründungsjahr: 1956

 

Blasorchester Stromberg von 1926 e.V.

Blasorchester Stand Daten: 08.02.2011
 

Münsterstr. 22
59302 Oelde

Tel.: 0 25 29 / 94 96 89

Fax: 0 25 29 / 94 90 94

Mitglieder: ca. 46 aktive

Gründungsjahr: 1926

 

Fürstliches Trompetercorps Rheda e.V.

Blasorchester Stand Daten: 09.10.2016
 

33378 Rheda - Wiedenbrück

Tel.: 05242 / 48278

Gründungsjahr: 1959

 

Jugendblaskapelle Langenberg e.V.

Blasorchester Stand Daten: 09.10.2016
 

Reichenbergerstr.15
33449 Langenberg

Tel.: 05248/820336

Mitglieder: 56

Gründungsjahr: 1999/2000

Vereinsfarben: grün

 

Aktivitäten:
2009 - Konzertprojekt: Musical Wakantanka mit Grundschule und Kindergarten

Beschreibung:
Jugendarbeit: Flötengruppe, Vorgruppe für Kinder die den Wechsel von der Blockflöte zum Instrument vorgenommen haben oder direkt ein Instrument erlernen (ca. 2 Jahre), danach folgt das Jugendorchester

Jugendmusikkorps Avenwedde - Stadt Gütersloh - e.V.

Blasorchester Stand Daten: 05.01.2015
 

Musikzentrum Stiftung Altewischer

Alte Spexarder Str. 4a
33335 Gütersloh

Tel.: 05241 76770

Mitglieder: ca. 200 Aktive

Gründungsjahr: 01.07.1966

Vereinsfarben: Blau-Weiß

 

Beschreibung:
Das Jugendmusikkorps Avenwedde - Stadt Gütersloh - e. V. wurde 1966 ursprünglich als Nachwuchsorchester für den Musikverein Avenwedde e. V. von 1911 gegründet, hat sich jedoch schon frühzeitig als eigener fester Bestandteil des kulturellen Lebens der Stadt Gütersloh und ihrer Umgebung etabliert. Heutige Zielsetzung des Vereins ist es, jungen Menschen eine umfassende musikalische Ausbildung und die Umsetzung des Erlernten in einer Orchestergemeinschaft zu ermöglichen.

Derzeit verfügt das Jugendmusikkorps über vier Orchester, die aufeinander aufbauend arbeiten. Die jüngsten Ensembles sind zwei Schülerorchester mit Kindern im Alter von 8 bis 12 Jahren. Es folgt das Vororchester mit zur Zeit etwa 40 Jugendlichen und einem Durchschnittsalter von 13 Jahren. Das Hauptorchester ist das größte der drei Ensembles und bietet gegenwärtig ca. 55 Jugendlichen die Möglichkeit, gemeinsam miteinander zu musizieren. Dabei reicht die Altersspanne von 15 bis 26 Jahre. Schon vor der Orchesterarbeit bietet das Jugendmusikkorps musikalische Früherziehung und Blockflötenausbildung. Der Instrumentalunterricht, der sowohl Einzel- also auch Gruppenunterricht, Ensemble- wie Registerproben vorsieht, wird fast ausschließlich von professionellen Musikern geleitet und betreut. Das ermöglicht eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Einzelnen und des Orchesters. Für die Jugendlichen, die ihren beruflichen Weg im Bereich der Musik einschlagen möchten, bietet der Verein die Studienvorbereitende Ausbildung an.

Seit der Gründung hat sich das Jugendmusikkorps stetig weiterentwickelt, Belege aus jüngerer Zeit sind die Auszeichnungen des Hauptorchesters mit der Wertung "Sehr gut" in der Oberstufe auf dem Deutschen Musikfest 2007 in Würzburg sowie mit der Wertung "Hervorragend" in der Oberstufe auf dem Landesmusikfest 2014 in Soest. 2008 erzielte das Vororchester beim Wettbewerb "bw musix 08" in Friedrichshafen am Bodensee in der Mittelstufe ebenfalls die Note "Sehr gut", 2013 nahm das Vororchester am Deutschen Musikfest in Chemnitz teil und wurde in der Unterstufe mit "Hervorragend" bewertet.

Mit insgesamt ca. 200 aktiven Musikerinnen und Musikern, die sich in der Ausbildung befinden und/oder in einem der 4 aufeinander aufbauenden Orchester spielen, ist das "JMA" auch zahlenmäßig einer der größten Blasmusik-Vereine in Nordrhein-Westfalen.

Seit 2008 werden die jungen Musiker von Thiemo Kraas dirigiert. Thiemo Kraas studierte Musikpädagogik mit Hauptfach Schlagzeug in der Klasse Prof. Peter Prommel und Tonsatz/ Musiktheorie bei Siegfried Schmitt und Prof. André Stärk an der Hochschule für Musik in Detmold. Sein wachsendes kompositorisches Werk wird im renommierten Musikverlag Rundel veröffentlicht.

Das Repertoire des Jugendmusikkorps umfasst ein weites Spektrum der Musik: Unterhaltungsmusik, Volks- und Marschmusik, aber auch Arrangements klassischer Musik für Blasorchester und Kompositionen der symphonischen Blasmusik.

Kolpingorchester Harsewinkel e.V.

Blasorchester Stand Daten: 09.10.2016
 

Kolpingorchester Harsewinkel e.V.

Am Rövekamp 6
33428 Harsewinkel

Tel.: 05247 / 925935

Mitglieder: Hauptorchester ca.70, Jugendorchester ca. 35, Schülerorchester ca. 15

Gründungsjahr: 1950

 

Aktivitäten:
Alle geraden Jahre: Frühjahrskonzert und Konzert im Advent

Beschreibung:
Sinfonische wie auch traditionelle Blasmusik

 

Langenberger Blaskapelle e.V.

Blasorchester Stand Daten: 09.10.2016
 

Pfarrheim St. Lambertus, Langenberg

Hellweg 90
33378 Rheda - Wiedenbrück

Tel.: 05242 / 37564

Mitglieder: 40

Gründungsjahr: 1980

 

Marienfelder Blasorchester e.V

Blasorchester Stand Daten: 14.04.2015
 

Kammerkamp 52
33428 Marienfeld

Gründungsjahr: 1975

 

Musikgemeinschaft Rietberger Jäger / Musikfreunde Bokel

Blasorchester Stand Daten: 11.02.2017
 

Musikgemeinschaft Rietberger Jäger / Musikfreunde Bokel

Dahlienweg 10
33397 Rietberg

Tel.: 05244/70795

Mitglieder: 65

Gründungsjahr: 1925 / 1952

 

Beschreibung:
Das Blasorchester:
Der Zusammenschluss der Stammvereine "Rietberger Jäger" und "Musikfreunde Bokel" zur Musikgemeinschaft im November des Jahres 1969 hat nichts an der Bedeutung der beiden Vereine im Raum Rietberg geändert. So ist das Blasorchester immer noch unter den Namen "Rietberger Jäger" und "Musikfreunde Bokel" bekannt.

Die Jugendgruppe:
Die Jugendgruppe wurde auf der Generalversammlung im Jahre 2004 gegründet. Sie soll jedoch kein Jugendorchester der Musikgemeinschaft darstellen, vielmehr sollen junge Menschen für die Musik begeistert werden.
Die jungen Musikerinnen und Musiker haben jeweils einen speziell ausgesuchten Ausbilder der ihm oder ihr das nötige Fachwissen vermittelt.


 

Musikverein Avenwedde e. V. von 1911

Blasorchester Stand Daten: 05.01.2015
 

Benedikt Walljasper

Felix-Wankel-Str. 32
33334 Gütersloh

Tel.: 05241 6386

Mitglieder: ca.50 Aktive

Gründungsjahr: 1911

Vereinsfarben: Blau-Gold

 

Beschreibung:
Der Musikverein Avenwedde e. V. wurde im Frühjahr 1911 gegründet. Damals fand sich eine Gruppe von neun jungen Männern zusammen, um durch gemeinsames Musizieren "sich und anderen Kurzweyl zu bereiten". Heute haben fast alle Orchestermitglieder des Musikvereins im 1966 gegründeten Jugendmusikkorps Avenwedde ihre musikalische Ausbildung erhalten. Mit dem Musikpädagogen Elmar Westerbarkey entstammt seit 2005 erstmals auch einer der Dirigenten der eigenen Nachwuchsschmiede. Er teilt sich die musikalische Leitung des Orchesters mit Mike Finke. Der Musikverein Avenwedde steht heute dank dieser kontinuierlichen Jugendarbeit qualitativ und quantitativ besser da als je zuvor. Schöne Bestätigungen dafür waren die Wertungsspiel-Auszeichnungen mit der Note "sehr gut" auf dem Landesmusikfest NRW 2004 in Olpe (Mittelstufe) und dem Deutschen Musikfest 2007 in Würzburg (Oberstufe). Beim Deutschen Musikfest 2013 in Chemnitz erzielte der Musikverein Avenwedde in der Oberstufe das Prädikat "Hervorragend".

Das Repertoire des Musikvereins umfasst ein weites Spektrum der Musik: Unterhaltungsmusik, Volks- und Marschmusik, aber auch Arrangements klassischer Musik für Blasorchester und Kompositionen der symphonischen Blasmusik.

Höhepunkt des Vereinsjahres ist das jährliche Konzert im März in der Stadthalle Gütersloh. Das Orchester begleitet daneben die örtlichen Volks- und Schützenfeste ebenso wie kirchliche Anlässe und weitere Veranstaltungen und ist damit ein fest etablierter Bestandteil des kulturellen Lebens der Stadt Gütersloh und ihrer Umgebung.

Musikverein Verl

Blasorchester Stand Daten: 09.10.2016
 

Musikverein Verl

Buschkampstr. 366a
33659 Bielefeld

Gründungsjahr: 1956

 

Beschreibung:
Der Musikverein Verl besteht aus dem Ostwestfalen Blasorchester
und aus dem Ostwestfalen Jugendorchester. Ebenso wird noch ein
Schülerorchester unterhalten.

Der Musikverein wurde 1956 gegründet. Die eigentlichen Anfänge
liegen jedoch viel weiter zurück. Bereits vor dem 1. Weltkrieg wurde
in Verl eine Feuerwehrkapelle gegründet, die leider in den 50er Jahren
auseinander fiel.
Im Jahre 1965 gründete Josef Schulke das Ostwestfalen Jugendorchester, um so den
Nachwuchs des Musikvereins zu sichern.
Das Ostwestfalen Blasorchester hatte 1970 ca. 30 aktive Mitglieder, das Ostwestfalen Jugendblasorchester
ca. 25 aktive Mitglieder.

Heute besteht das Ostwestfalen Blasorchester aus ca. 70 und das Ostwestfalen Jugendorchester aus
ca. 60 Mitgliedern. Außerdem gehört noch ein Schülerorchester dem Musikverein an.
Die Jugendarbeit ist ein besonderes Anliegen des Musikvereins.

Die Auftritte der Blasorchester erfolgen bei Festlichkeiten in der Gemeinde Verl, Ständchen, aber auch bei Konzerten im weiteren Umkreis des Kreises Gütersloh. Höhepunkt sind die alljährlichen Konzertveranstaltungen, die Anfang Januar in der Hauptschule Verl stattfinden.

Das Jugendblasorchester nimmt sehr erfolgreich im In- und Ausland an musikalischen Wettbewerben teil. Seit 1975 besteht eine Freundschaft zu dem Ort Navenby in England. Dieser Kontakt wird alle 2 Jahre durch Besuch oder Gegenbesuch gefestigt.

Im März 1996 wurde vier Gründungsmitglieder für 40 Jahre aktive Treue zum Musikverein ausgezeichnet.
Josef Schulke und Heinz Reckord erhielten für ihre Verdienste als Gründungsmitglieder, Dirigenten und
Co-Dirigenten die "Große Landesehrenplakette" des Volksmusikerbundes.
Willi Kellner und Otto Westerwalbesloh konnten die "Kleine Landesehrenplakette" entgegennehmen.
Im Dezember 1997 wurde Josef Schulke für sein Verdienste um die musikalische Bildung und Ausbildung und für die Kulturarbeit in der Gemeinde Verl mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt.
Der Musikverein hat in den 70er Jahren eine Singel-Schallplatte sowie zwei Langspielplatte bespielt.
Die Gemeinde Verl hat von Anfang an den Musikverein als einen Kulturträger der Gemeinde auch finanziell unterstützt.

 

Musikverein Westerwiehe e.V.

Blasorchester Stand Daten: 31.01.2007
 

Detmolder Str. 75a
33397 Rietberg

Tel.: 05244/939313

Gründungsjahr: 1926

 

Salzufler Musikanten e.V.

Sonstige Ensembles Stand Daten: 14.04.2015
 

Salzufler Musikanten e.V.

Akazienstr. 30
32105 Bad Salzuflen

Gründungsjahr: 2005

 

Beschreibung:
Anfang 2005 hat sich eine kleine Gruppe Musiker und Musikerinnen mit den unterschiedlichsten Instrumenten zusammengetan und ihre Leidenschaft für die Volksmusik entdeckt. Bekannt als "die fröhlichen AWO-linos" haben sie schon viele Veranstaltungen mit nationaler und internationaler Volksmusik erfolgreich mitgestaltet und sind zwischenzeitlich weit über die Grenzen von Nordrhein-Westfalen hinaus bekannt und beliebt.
Seit dem 1. Januar 2013 haben sich die Musikanten selbständig gemacht, einen eigenen Verein gegründet und dürfen sich jetzt "Salzufler-Musikanten e.V." nennen. Die Resonanz auf diese Namensänderung war absolut positiv und der Terminkalender ist jedes Jahr gut gefüllt.
Unter dem neuen Namen wurde auch das Repertoire erweitert mit Volks-Schlagern von gestern und heute, die beim Publikum sofort positiv angenommen wurden.
Unser Ziel ist es, den Bekanntheitsgrad auszuweiten, indem wir eigene Konzerte geben. Die ersten Konzerte im Frühling und Weihnachten in Bad Salzuflen waren gut besucht und teilweise ausverkauft.
Ende des Jahres 2014 konnten wir auch eine eigene CD herausbringen und im Januar 2015 wurde bereits eine Weihnachts-CD aufgenommen, die im Oktober 2015 fertiggestellt sein wird.
Weitere Informationen zu den Salzufler Musikanten finden Sie auch auf unserer Internet-Seite unter: www.salzufler-musikanten.de."

 

Spielmannszug der St. Lambertus Schützenbruderschaft Langenberg e.V.

Spielmannszug Stand Daten: 24.01.2011
 

Spielmannszug  der St. Lambertus Schützenbruderschaft Langenberg e.V.

Spielmannszug der St. Lambertus Schützenbruderschaft Langenberg e.V.

Rietberger Straße 33
33449 Langenberg

Tel.: +49(0)5248-821261

Mitglieder: 51

Gründungsjahr: 1931

Vereinsfarben: blau/weiß

 

Aktivitäten:
Auf Schützenfesten, Karnevalsumzügen und vielen anderen Veranstaltungen sind wir präsent und wir stellen uns auch auf Wettbewerben - gleichgültig ob auf nationaler oder auch auf internationaler Ebene - jedem neutralen Wertungsgremium. Unser Musikzug zeichnet sich nicht nur durch die gute Musik sondern auch durch ein kameradschaftliches und freundschaftliches Miteinander zwischen Jung und Alt aus.

Beschreibung:
Ein Spielmannszug bezeichnet im engeren Sinn eine Musikgruppe, bestehend aus Marschtrommeln, klappenlosen Querflöten, Großer Trommel und Becken. Dieses trifft auch auf unseren Verein zu. Wir haben uns der traditionellen Marschmusik verschrieben und sind hierfür weit über die Grenzen Langenbergs hinaus bekannt.

 

Spielmannszug "In Treue fest" Greffen e.V.

Spielmannszug Stand Daten: 24.10.2017
 

Spielmannszug "In Treue fest" Greffen e.V.

Drillmakers Weg 14
33428 Harsewinkel-Greffen

Tel.: 02588/ 918458

Mitglieder: 41

Gründungsjahr: 1950

 

Beschreibung:
Die Idee, einen Spielmannszug in Greffen zu gründen, reifte im Jahr 1949. In Greffen wurde ein neues Feuerwehrgerätehaus eingeweiht; für die musikalische Umrahmung der Feierlichkeiten sorgte der Spielmannszug Ostenfelde. Endlich einmal nicht auf auswärtige Musikvereine angewiesen zu sein, sagten sich acht junge Greffener und hoben 1950 den Spielmannszug "In Treue fest" Greffen aus der Taufe.

Im Laufe der Jahre konnte der Spielmannszug sein Repertoire ständig erweitern und seine musikalische Qualität verbessern. So war es nicht verwunderlich, dass auch die Zahl der Auftritte außerhalb Greffens stetig zunahm. Durch die Auftrittsgelder, die man bei verschiedenen Anlässen erhielt, konnte man in den 60er und 70er Jahren viele Anschaffungen bereits aus eigenen Mitteln bestreiten. Da man ohnehin ein sehr eigenständiges Vereinsleben führte, reifte der Gedanke, sich zu verselbstständigen und die Trennung vom Schützen- und Heimatverein anzustreben. Nach entsprechenden Vorgesprächen konnte dieser Wunsch im Februar 1980 verwirklicht werden. Jetzt war der Spielmannszug richtig erwachsen geworden.

Im darauf folgenden Jahr hat der amtierende Vorstand eine eigene Satzung ausgearbeitet, um die Voraussetzungen eines eingetragenen Vereins zu erfüllen. Mit Eintragung ins Vereinsregister am 20. April 1982 konnte dieses Vorhaben verwirklicht werden. Seither führt der Verein die Bezeichnung: "Spielmannszug In Treue fest Greffen e.V."

Anfang der neunziger Jahre gab es erstmals Überlegungen innerhalb des Spielmannszuges, die steuerliche Gemeinnützigkeit anzustreben. Nachdem die Satzung den Erfordernissen angepasst wurde, wurde dem Spielmannszug im Jahr 1995 die Gemeinnützigkeit zuerkannt.

Rat und Unterstützung in allen Fragen rund um den Verein erhält der Spielmannszug bei Bedarf vom Volksmusikerbund. Die Mitgliedschaft im Volksmusikerbund bietet dem Spielmannszug zudem die Möglichkeit, sich mit anderen Mitgliedsvereinen über gemeinsame Themen und aktuelle Problemstellungen auszutauschen.

Für die weitere Zukunft sieht sich der Spielmannszug dank der guten Jugendarbeit mit aktuell 41 Mitgliedern gut gerüstet!

 

Spielmannszug Blau-Weiß Avenwedde

Spielmannszug Stand Daten: 09.10.2016
 

Sudetenweg 13
33415 Verl

Tel.: 0160 / 4755940

Gründungsjahr: 1925

 

Spielmannszug der Schützengilde Herzebrock e.V.

Spielmannszug Stand Daten: 09.10.2016
 

Mühlenweg 5b
33442 Herzebrock

Tel.: 05245 /921591

Gründungsjahr: 1957

 

Spielmannszug der St. Antonius Schützenbruderschaft Benteler

Spielmannszug Stand Daten: 09.10.2016
 

Übungsheim: Münsterlandstr. 3 33449 Langenberg-Benteler

Langer Kamp 1
33449 Langenberg

Tel.: 05248 / 3319116

Mitglieder: 40

 

St.-Johannes-Blasorchester Stukenbrock e.V.

Blasorchester Stand Daten: 09.10.2016
 

St.-Johannes-Blasorchester Stukenbrock e.V.

Holter Str. 13
33758 Schloß Holte - Stukenbrock

Tel.: 0172 / 13 10 110

Mitglieder: 55

Gründungsjahr: 1994

Vereinsfarben: grün

 

Aktivitäten:
Zur Vorbereitung auf das Jahreskonzert findet jährlich ein Probenwochenende statt. Dort wird sehr effektiv geprobt, aber auch andere Freizeitaktivitäten mit den "kleineren" Mitgliedern unternommen wie Freibadausflüge oder Kinobesuche.
Um Nachwuchs zu gewinnen gibt es einmal im Jahr einen Kennenlernnachmittag. Dort werden Instrumente vorgestellt und können ausprobiert werden.

Die Schützenfest-Warm-Up Party gehört genauso zu den regelmäßigen Aktivitäten wie das orchesterinterne Vogelschießen. Zelten und Grillen stehen ebenfalls auf dem Programm.

Die Nachwuchsförderung wird sehr groß geschrieben. Vereinseigene Instrumente werden zur Verfügung gestellt.Es wird lediglich eine einmalige kleine Leihgebühr erhoben -Es fallen keine, wie oft üblich, monatlichen Zahlungen an. Musiklehrer werden vermittelt. Aber auch Musiker aus den eigenen Reihen bilden die Nachwuchsmusiker aus. Auch Unterrichtszuschüsse können gewährt werden. Es herrscht eine gute Gemeinschaft untereinander. Die jüngsten Musiker sind 6 Jahre alt und die 2 ältesten Mitglieder bereits über 70 Jahre. Ca. 16 Musiker sind bis 16 Jahre alt. Ca. 25 Musiker sind im Durchschnitt 20 Jahre alt. Also ein sehr junges Orchester. Mittlerweile sind auch 3 Elternteile von Jungmusikern in der Musikausbildung, was eine besondere Freude ist.

Beschreibung:
Das Orchester spielt zu vielen verschiedenen Anlässen im Stadtgebiet von Schloß Holte - Stukenbrock sowie in den Nachbargemeinden.
Immer wieder kehrende Auftritte sind das Schützenfest, wo auch der Zapfenstreich gespielt wird, das Maibaumaufstellen und das Maibaumeinholen, diverse Weihnachtsmärkte,das Erntedankfest, Kirchliche Feste und Gottesdienste. Firmenweihnachtsfeiern und Firmenjubiläen stehen genauso regelmäßig im Terminkalender wie
Ständchen zu runden Geburtstagen, Hochzeiten, Silberhochzeiten etc.
Das Weihnachtskonzert und das Jahreskonzert sind die musikalichen Höhepunkte im Jahr.

 

Städtisches Blasorchester Schloß Holte - Stukenbrock

Blasorchester Stand Daten: 11.02.2017
 

Städtisches Blasorchester Schloß Holte - Stukenbrock

Brinkeweg 118
33758 Schloß Holte - Stukenbrock

Tel.: 0 52 07 / 92 45 82

Mitglieder: ca. 70 aktive

Gründungsjahr: 1981

Vereinsfarben: rot / schwarz

 

Aktivitäten:
Jährlich im März ein großes Frühjahrskonzert

Beschreibung:
Das Städtische Blasorchester Schloß Holte-Stukenbrock
besteht zur Zeit aus zwei Orchestern. Zum einen das
ca. 40 Musiker umfassende Hauptorchester und zum
anderen das Jugendorchester mit ca. 15 Aktiven.
Neben den Musiker /-innen der beiden Orchestern
befinden sich zur Zeit auch ca. 25 Kinder und
Jugendliche in der musikalischen Ausbildung.
Insgesammt gehören dem Verein ca. 300 Mitglieder an.

Ein wesentlicher Anteil der Vereinsarbeit beim
Städtischen Blasorchester SHS besteht in der
Ausbildung junger Musiker /-innen. Von den ersten
Anfängen beim Erlernen eines Instruments über das erste
Zusammenspiel im Jugendorchester und schließlich das
Musizieren im großen Hauptorchester.
Dabei werden die Dirigenten beider Orchester von
verschiedenen Musiklehrern unterstützt. Darüber hinaus
veranstaltet der Verein mindestens einmal im Jahr ein
Probenwochenende. Dabei werden in Register- und
Gesamtproben neue Musikstücke eingeprobt und
bestehende Spielfertigkeiten verfeinert.

Ein fester Termin in jedem Jahr ist das eigene
Frühjahrskonzert im März.

Zu sehen und zu hören ist das Städtische Blasorchester
SHS auf verschiedenen kuturellen Veranstaltungen und
bei Volks- und Schützenfesten im Raum Ostwestfalen-Lippe.
Darüber hinaus musiziert das Orchester aber auch bei
verschiedenen Firmen- und Vereinsfeierlichkeiten.

Das Repertoire des Städtischen Blasorchesters besteht aus
unterschiedlichen Musikstilrichtungen: Unterhaltungsmusik,
Volks- und Marschmusik, klassische und kirchliche Musik für
Blasorchester aber auch Potpourri verschiedener
Musikrichtungen.

 
 
 

Termine

    2018

D-Lehrgänge 2018 2. Phase

03.02.2018, ab 10:00 Uhr D-Lehrgänge  

mehr zu D-Lehrgänge 2018 2. Phase


    2018

D-Lehrgänge 2018 3. Phase

17.02.2018, ab 10:00 Uhr D-Lehrgänge  

mehr zu D-Lehrgänge 2018 3. Phase


    2018

Kreisdelegiertenversammlung Musikerbund im Kreis Gütersloh e.V.

17.02.2018, ab 16:00 Uhr Versammlung  

mehr zu Kreisdelegiertenversammlung Musikerbund im Kreis Gütersloh e.V.


    2018

D-Lehrgänge 2018 4. Phase und Theorieprüfung

03.03.2018, ab 10:00 Uhr D-Lehrgänge  

mehr zu D-Lehrgänge 2018 4. Phase und Theorieprüfung

 
 

Vereinssuche

 

Kreisverbände im VMB NRW

 
• 2018